» Ein Rathhaus gehört zum Hausrath
       einer Stadt. «

     » Manches »Gesuchte« wäre es nicht,
        wenn der Verfasser mehr suchte. «

» Was alles Böses gegen das Bier
     bei Philosophen gesagt wird,
         gilt nicht bei mir. «

» Das Paradies verlieren
und den Paradiesvogel behalten. «

» Die Bücher sind die
        stehende Armee der Freiheit. «

» Jeden Tag
     mache dich auf viele Wunder gefaßt. «

     » Die Poesie ist die Aussicht
aus dem Krankenzimmer des Lebens. «

» Er ist ein besonderer Freund
       – von Feinden. «

» Die Blumen schlafen,
         aber nicht das Gras. «

» Eine Demokratie ohne ein paar hundert Widersprechkünstler ist undenkbar. «

» Man kommt leichter zu jedem
     andern als zu sich. «

» Ein Kind sei euch heiliger als die
   Gegenwart, die aus Sachen
     und Erwachsenen besteht. «

» Unter Denken eines bösen Gedankens
     auf der Gasse ehrerbietig gegrüßt werden. «

» Niemand hat weniger Ehrgefühl
      als eine Regierung. «

» Bei Gott, alle Welt spricht,
und niemand kommt zu Wort. «

» Die größten Städte und Genies
sind unregelmäßig gebauet,
voll Sackgassen und Paläste. «

» Nichts ist fataler, als wenn gerade
die letzte Flasche altes Bier schlecht ist. «

» Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde. «

» Auf der Welt ist alles natürlich,
       ausgenommen die Welt selber. «

» Man verdirbt unter Leuten,
die einen nicht übertreffen. «

» Eine Blattlaus hat mehr Ahnen
   als ein Elephant. «

» Die Tat ist die Zunge des Herzens.«

» Ich merke Namen so wenig,
daß ich oft vor dem Spiegel frage,
wie heißt der darin? «

» Entwirf beim Wein,
         exekutiere beim Kaffee. «

» Hätte ich keine Bücher zu schreiben: ich wäre der beste Ehemann. «

» Weiber sprechen lieber von,
          Männer in der Liebe. «

Jean-Paul-App

Dichterwege – Auf den Spuren von Jean Paul

Ein digitales Erlebnis der besonderen Art bietet die neue App „Dichterwege – Auf den Spuren von Jean Paul“ der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die Jean-Paul-App wurde am Dienstag, den 23. Juli 2013 in Bayreuth der Öffentlichkeit präsentiert.

Per Tablet und Smartphone kann jeder eine spannende Reise durch die Welt des berühmten Schriftstellers antreten. In Verbindung mit dem Jean-Paul-Weg in Oberfranken liefert die App umfassende multimediale Informationen, die vielfältige Zugänge zu Jean Paul eröffnen. Mit dieser innovativen Art der Präsentation soll einerseits der Wanderer auf dem Jean-Paul-Weg jederzeit Informationen, auch etwa zur Gastronomie, abrufen können, aber sie versucht auch, neue Nutzerkreise für Jean Paul zu gewinnen. Die App ist seit dem 23. Juli 2013 kostenlos erhältlich im App Store, bei GooglePlay und im Windows Phone 8 Store.

Die Jean-Paul-App der Bayerischen Staatsbibliothek München liefert umfassende und multimediale Informationen rund um das Thema Johann Paul Friedrich Richter (1763–1825). In sechs Themenkreisen bietet sie zahlreiche Möglichkeiten, Jean Paul zu entdecken und sich näher mit ihm zu beschäftigen. Zentrales Element bildet dabei der Jean-Paul-Weg in Oberfranken, darüber hinaus werden Bezüge zu allen Orten hergestellt, an denen der Dichter sich aufgehalten hat. Angereichert wird die App mit Lese- und Hörproben seiner Werke und Informationen über Jean Pauls Leben, seine Gedanken und Interessen, die Personen in seinem Umfeld und Figuren aus seinen Werken. Und Jean Paul taucht auch selbst auf: als Comicfigur, die ihre Kommentare zu einzelnen Artikeln abgibt!

Das Projekt „Dichterwege – Auf den Spuren von Jean Paul“ entstand anlässlich des 250. Geburtstags von Jean Paul in Zusammenarbeit mit dem Verbundprojekt Jean-Paul-Weg in Oberfranken und dem Verein Jean Paul 2013 e.V. Die technische Umsetzung und Gestaltung übernahm die Agentur P.medien GmbH, München. Das Vorhaben wurde gefördert durch die Bayerische Sparkassenstiftung, die Sparkasse Bayreuth und die Sparkasse Hochfranken. Die Erstellung der Version für Windows 8 erfolgte im Rahmen eines Sponsorings durch die IF-Blueprint AG in Zusammenarbeit mit der InterFace AG.

 

Einladung der Bayerischen Staatsbibliothek zur Präsentation der Jean Paul App als Download (PDF)

Pressemitteilung Sparkassenverband Bayern vom 16.07.2013

Eine App für Jean Paul
Bibliotheks-Magazin 01/2014

Neue App der Bayerischen Staatsbibliothek: Dichterwege – Auf den Spuren von Jean Paul
Frankenreporter vom 15.08.2013

Jean Paul auf das Smartphone: Neue App aus Anlass des 250. Geburtstages des Dichters
Bayreuther Sonntagszeitung vom 29.07.2013

Neue App: Dichterwege – Auf den Spuren von Jean Paul
Bayerische Staatsbibliothek 22.07.2013


Jean-Paul-Comics Bayerische Sparkassenstiftung

 
Präsentation Jean-Paul-App

Zeit: Dienstag, 23. Juli 2013, 11 Uhr
Ort: Bayreuth, Regierung von Oberfranken, Landrätesaal, Ludwigstr. 20
Referenten: Johann Hümmer (Abteilungsleiter der Regierung von Oberfranken), Thomas Ebersberger (Zweiter Bürgermeister der Stadt Bayreuth), Thomas Zimmer (Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Mitglied im Kuratorium von Jean Paul 2013 e.V.), Siegmund Schiminski (Bezirksobmann der oberfränkischen Sparkassen), Dr. Ingo Krüger (Geschäftsführender Vorstand der Bayerischen Sparkassenstiftung), Dr. Stephan Kellner (Bavarica-Referent der Bayerischen Staatsbibliothek)
Moderation: Julia Knapp, Geschäftsführerin Jean Paul 2013 e.V.


Förderer, Partner und Sponsoren

 

 

 

 

 

 

back_start.jpg


Jean Paul 2013 e.V.
Wahnfriedstraße 1
95444 Bayreuth

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!