» Das Paradies verlieren
und den Paradiesvogel behalten. «

» Ein Rathhaus gehört zum Hausrath
       einer Stadt. «

» Eine Blattlaus hat mehr Ahnen
   als ein Elephant. «

» Die Tat ist die Zunge des Herzens.«

» Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde. «

     » Manches »Gesuchte« wäre es nicht,
        wenn der Verfasser mehr suchte. «

» Entwirf beim Wein,
         exekutiere beim Kaffee. «

» Weiber sprechen lieber von,
          Männer in der Liebe. «

» Ich merke Namen so wenig,
daß ich oft vor dem Spiegel frage,
wie heißt der darin? «

     » Die Poesie ist die Aussicht
aus dem Krankenzimmer des Lebens. «

» Unter Denken eines bösen Gedankens
     auf der Gasse ehrerbietig gegrüßt werden. «

» Die Bücher sind die
        stehende Armee der Freiheit. «

» Jeden Tag
     mache dich auf viele Wunder gefaßt. «

» Man verdirbt unter Leuten,
die einen nicht übertreffen. «

» Die größten Städte und Genies
sind unregelmäßig gebauet,
voll Sackgassen und Paläste. «

» Ein Kind sei euch heiliger als die
   Gegenwart, die aus Sachen
     und Erwachsenen besteht. «

» Was alles Böses gegen das Bier
     bei Philosophen gesagt wird,
         gilt nicht bei mir. «

» Er ist ein besonderer Freund
       – von Feinden. «

» Eine Demokratie ohne ein paar hundert Widersprechkünstler ist undenkbar. «

» Man kommt leichter zu jedem
     andern als zu sich. «

» Die Blumen schlafen,
         aber nicht das Gras. «

» Nichts ist fataler, als wenn gerade
die letzte Flasche altes Bier schlecht ist. «

» Bei Gott, alle Welt spricht,
und niemand kommt zu Wort. «

» Auf der Welt ist alles natürlich,
       ausgenommen die Welt selber. «

» Niemand hat weniger Ehrgefühl
      als eine Regierung. «

» Hätte ich keine Bücher zu schreiben: ich wäre der beste Ehemann. «

Enthüllung der Litfaßsäulen – Standorte & Termine

Die Litfaßsäulenausstellung „Jean Pauls Orte“ verband 25 Jean-Paul-Orte in fünf Bundesländern und der Tschechischen Republik. Am Donnerstag, den 21. März 2013, Jean Pauls 250. Geburtstag, wurden die Litfaßsäulen feierlich enthüllt.

Bayreuth Saeule enthuellt

Enthüllung der Jean-Paul-Litfaßsäule in Bayreuth, mit den Kuratoren der Ausstellung, Bernhard Echte und Julia Knapp


Präsentation Litfaßsäulenausstellung (PDF)

Ein Dichter, der in keine Schublade passt – Litfaßsäulenausstellung zum 250. Geburtstag von Jean Paul
Donaukurier vom 21.03.2103

 

 

Bayern

Bamberg: 12 Uhr, Schillerplatz
Enthüllung mit Bürgermeister und Kulturreferent Werner Hipelius, Nora Gomringer (Direktorin der Villa Concordia Internationales Künstlerhaus) und Prof. Dr. Werner Taegert (Direktor der Staatsbibliothek Bamberg)

Bayreuth: 18 Uhr, Sternplatz vor der Markgrafen-Buchhandlung
Enthüllung durch Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und Rede von Ausstellungskurator Bernhard Echte, zuvor um 17.45 Uhr Lesung in der Markgrafen-Buchhandlung

Coburg: 18 Uhr, Morizkirche Kirchhof
Enthüllung durch den 2. Bürgermeister Norbert Tessmer und anschließende Jubiläumsveranstaltung in der Stadtbücherei, nach einem Grußwort des 2. Bürgermeisters Eröffnung der Ausstellung „Ein Radierer sieht Jean Paul“ von und mit Stephan Klenner-Otto, Buchpräsentation „Säusak, Schwanenkiele und sehr schöne Gesichter – Jean Paul in Coburg“ mit den Autoren Edmund Frey und Brigitte Maisch, Ausklang des Abends bei Säusack (Presssack), Bier und Wein

Erlangen: 19.30 Uhr, Untere Karlstraße, gegenüber Hausnr. 11
Begrüßung und Enthüllung durch Dr. Dieter Rossmeissl (Kulturreferent der Stadt Erlangen) und Professor Dr. Gunnar Och (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg), Musik und Ausschank des Erlanger Jean-Paul-Biers (Brauerei Weller)

Hof: 12 Uhr, Ludwigstraße/Ecke Klosterstraße vor dem Rathaus
Enthüllung mit einer Rede des Kurators Bernhard Echte und etwa 500 Schülern des Jean-Paul-Gymnasiums, die den weltweit größten Schriftzug mit dem Namen des Dichters bilden

Joditz: 17.30 Uhr, vor dem Jean-Paul-Museum, Hirschbergstraße
Enthüllung und Feier zum Doppeljubiläum 250 Jahre Jean Paul und 15 Jahre Jean-Paul-Museum Joditz

München: 9.15 Uhr, vor der Bayerischen Staatsbibliothek, Ludwigstraße/Ecke Walter-Klingenbeck-Weg
Enthüllung mit einer Rede von Staatsminister Dr. Wolfgang Heubisch und einem Grußwort von Roland M. Dürre, Vorstandsvorsitzender der InterFace AG Unterhaching, einer der Sponsoren der Litfaßsäulenausstellung

Neustadt/Aisch: 11.30 Uhr, vor der NeuStadtHalle, Würzburger Straße 48
Enthüllung durch Bürgermeister Klaus Meier und Altbürgermeister Dr. Wolfgang Mück; 19.30 Uhr Lesung „Hier traf er das Mädchen mit den schwarzen Fackel-Augen“ in der Buchhandlung Dorn

Nürnberg: 11. Juli um 13.30 Uhr auf dem neuen Bildungscampus Gewerbemuseumsplatz 4
Enthüllung mit Rita Kamm-Schuberth von der Stadtbibliothek, Dr. Wolfgang Eckart, Leiter des Bildungscampus Nürnberg, und Wolfgang Riedelbach, Intendant der Musica Franconia sowie Julia Knapp und Katharina Ströhl von Jean Paul 2013 e.v.

Töpen: 11 Uhr, Kirchstraße
Enthüllung durch Bürgermeister Klaus Grünzner und einer Ansprache von Pfarrer Gerhard Schneider

Wunsiedel: 10 Uhr, Marktplatz
Enthüllung durch den 1. Bürgermeister Karl-Willi Beck, nach Ansprachen Aufführung eines historischen Tanzes zu Musik aus der Zeit Jean Pauls durch eine Schülergruppe des Luisenburg-Gymnasiums

Grenzregion Oberfranken/Böhmen

Aš: 14.30 Uhr, Poštovní náměstí (Postplatz)  
Enthüllung durch Bürgermeister Dalibor Blažek

Rehau: 11 Uhr, Ecke Kirchgasse/Friedrich-Ebert-Straße
Enthüllung mit Begrüßung und Ansprache des 1. Bürgermeisters Michael Abraham, Zitatsalat á la Gutenberg mit Schülern der Gutenbergschule unter der Leitung von Christine Glas, Vortrag von Birgit Kaiser-Bergander (Buchhandlung Seitenweise), Tanz mit Kindern des Löhe-Kindergartens, Ansprache von Pfarrer Thomas Wolf

Schwarzenbach: 9.30 Uhr, vor dem Jean-Paul-Hotel, Ludwigstr. 13
Enthüllung mit dem 1. Bürgermeister Alexander Eberl, Vertretern des Kulturvereins und Schülern der Jean-Paul-Grundschule; Kurzvortrag „Jean Paul in Schwarzenbach“ von Gesa Göthl; Vorstellung des Schwarzenbacher Jean-Paul-Veranstaltungsprogramms durch den Kulturverein; Vortrag von Aphorismen Jean Pauls durch Schüler der 4. Klassen, Ausklang beim Geburtstagssekt vor dem Jean-Paul-Hotel mit gebackenen „Jean-Paul-Kussmündern“


Thüringen

Weimar: 12.45 Uhr, Hauptmarkt vor dem Rathaus
Enthüllung durch Oberbürgermeister Stefan Wolf

Ilmenau: 12 Uhr, an der Sparkasse/Ecke Lindenstraße
Enthüllung durch Bürgermeister Kay Tischer und Vortrag des Journalisten und Literaturkritikers Dr. Eckhard Ullrich

Gotha: 14 Uhr, vor dem Bahnhof, Bahnhofstraße 13
Enthüllung mit Juliane Günther und Cornelia Kunze von der KulTourStadt Gotha GmbH und einer Jean-Paulschen Zettelkisten-Aktion

Hildburghausen: 14 Uhr, Marktplatz
Enthüllung und Vorführung mit Schülern des Gymnasiums

Oßmannstedt: 17 Uhr, Garten des Wielandguts
Enthüllung mit einem Grußwort von Prof. Dr. Wolfgang Holler, Generaldirektor der Museen, überbracht von seiner persönlichen Referentin Dr. Kristin Knebel

Meiningen: 11.30 Uhr, Ecke Georgstraße/Friedrichstraße
Enthüllung mit Schülern der Staatlichen Förderschule Jean Paul, des Henfling-Gymnasiums, der Grund- und Regelschule Am Pulverrasen, musikalischen Einlagen, dem Vortrag von Jean-Paul-Aphorismen und zwei Jean-Paul-Darstellern

Löbichau: 16 Uhr, Eingang zum Museum Burg Posterstein, Burgberg 1
Enthüllung durch Klaus Hofmann, Leiter des Museums Burg Posterstein, und Vorstellung des neuen Buches „Löbichauer Sommer“ von Peter Schönhoff und Klaus Hofmann

Zu Jean-Paul-Orten in Thüringen siehe auch Literaturland Thüringen.


Sachsen

Leipzig: 14 Uhr, Innenhof der Universität/Campus Augustusplatz
Enthüllung durch Dr. Jens Blecher, Leiter des Universitätsarchivs


Sachsen-Anhalt

Halberstadt: 15 Uhr, vor dem Gleimhaus, Domplatz 31
Enthüllung durch Dr. Ute Pott, Leiterin des Gleimhauses und Lesung zum Thema „Jean Paul in Halberstadt“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Teestunde bei Gleim“


Baden-Württemberg

Heidelberg: 14 Uhr, vor der Stadtbibliothek, Poststraße
Enthüllung durch Hans-Martin Mumm, Leiter des Kulturamts

Stuttgart: 11 Uhr, vor dem Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstr. 4
Enthüllung mit Timo Brunke und dem Jean-Paul-Kenner Armin Elhardt, die den Dichter mit musikalischer Untermalung zu Wort kommen lassen

Die Jean-Paul-Litfaßsäulen wurden hergestellt von der Firma FIBER-TECH in Chemnitz, die Gestaltung lag in Händen der Firma Ranger Design in Stuttgart.

 

 

back_start.jpg


Jean Paul 2013 e.V.
Wahnfriedstraße 1
95444 Bayreuth

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!