» Das Paradies verlieren
und den Paradiesvogel behalten. «

» Nichts ist fataler, als wenn gerade
die letzte Flasche altes Bier schlecht ist. «

» Auf der Welt ist alles natürlich,
       ausgenommen die Welt selber. «

» Unter Denken eines bösen Gedankens
     auf der Gasse ehrerbietig gegrüßt werden. «

» Jeden Tag
     mache dich auf viele Wunder gefaßt. «

» Entwirf beim Wein,
         exekutiere beim Kaffee. «

» Die Tat ist die Zunge des Herzens.«

» Man kommt leichter zu jedem
     andern als zu sich. «

» Die Blumen schlafen,
         aber nicht das Gras. «

» Ein Kind sei euch heiliger als die
   Gegenwart, die aus Sachen
     und Erwachsenen besteht. «

     » Manches »Gesuchte« wäre es nicht,
        wenn der Verfasser mehr suchte. «

» Hätte ich keine Bücher zu schreiben: ich wäre der beste Ehemann. «

» Eine Demokratie ohne ein paar hundert Widersprechkünstler ist undenkbar. «

» Die Bücher sind die
        stehende Armee der Freiheit. «

» Ich merke Namen so wenig,
daß ich oft vor dem Spiegel frage,
wie heißt der darin? «

» Eine Blattlaus hat mehr Ahnen
   als ein Elephant. «

» Niemand hat weniger Ehrgefühl
      als eine Regierung. «

» Die größten Städte und Genies
sind unregelmäßig gebauet,
voll Sackgassen und Paläste. «

» Er ist ein besonderer Freund
       – von Feinden. «

» Weiber sprechen lieber von,
          Männer in der Liebe. «

» Was alles Böses gegen das Bier
     bei Philosophen gesagt wird,
         gilt nicht bei mir. «

» Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde. «

     » Die Poesie ist die Aussicht
aus dem Krankenzimmer des Lebens. «

» Bei Gott, alle Welt spricht,
und niemand kommt zu Wort. «

» Ein Rathhaus gehört zum Hausrath
       einer Stadt. «

» Man verdirbt unter Leuten,
die einen nicht übertreffen. «

Konzerte – Ton|Dichtungen

Anlässlich des 250. Geburtstags von Jean Paul rief der Verein Jean Paul 2013 neben dem Kompositionswettbewerb „Wär' ich ein Ton“ mit einer Reihe von Uraufführungen zudem die Konzertreihe „Ton|Dichtungen“ ins Leben.

Musik nimmt in Jean Pauls Dichtung eine Schlüsselfunktion ein. So wie die Musik seiner Zeit den Dichter beeinflusste, so wurden Jean Pauls Werke umgekehrt zu einer Inspirationsquelle für Komponisten des 19., 20. und 21. Jahrhunderts. Die Konzertreihe „Ton|Dichtungen“, die aus Anlass der Feierlichkeiten 2013 konzipiert wurde, thematisierte diese vielfältigen Verbindungslinien. Von April bis November fanden im Jubiläumsjahr 2013 insgesamt sieben Veranstaltungen statt.

In unterschiedlichen Konzerten erklangen Werke für Klavier solo, Flöte und Klavier, Lieder oder Kammermusik. Diese wurden teilweise mit Lesungen aus Jean Pauls Texten ergänzt. Die Veranstaltungen waren mit Einführungen verbunden, in denen das Publikum kurze Erläuterungen zu den Werken, den Komponisten und ihren Bezügen zum Dichter erhielt. Dargeboten wurden die Konzerte von Lehrenden und Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) in Zusammenarbeit mit Gästen.

Die Konzertreihe »Ton|Dichtungen« wurde vom Verein Jean Paul 2013 zusammen mit Partnern vor Ort veranstaltet.

Künstlerische Leitung: Dr. Julia Cloot
Koordination: Christian G. Grote

Pressespiegel: Konzerte im Jubiläumsjahr (PDF)

Samstag, 6. April, 20 Uhr
Lichtenberg, Internationale Begegnungsstätte Haus Marteau
Sonntag, 7. April, 17 Uhr
Schönwald bei Rehau, Grundschule
Abschlusskonzert der Teilnehmer des Kammermusikkurses des Kölner Klaviertrios
Werke für Streicher und Klavier mit einer Einführung zu „Jean Paul und die Musik“, Teilnehmer und Kölner Klaviertrio, Dr. Julia Cloot (Einführung)
In Zusammenarbeit mit dem Kölner Klaviertrio und Haus Marteau

Sonntag, 23. Juni, 11 Uhr
Markt Sparneck, Ev. Gemeindehaus
Das Klavier als Resonanzboden. Matinee zur Eröffnung des 4. Brot- und Bäckermarktes anlässlich der Kirchweih
Werke für Klavier solo von Carl Philipp Emanuel Bach, Robert Schumann und Stephen Heller mit Lesungen aus Jean Pauls Texten, Axel Gremmelspacher (Klavier), Prof. Stefanie Köhler (Lesung), Dr. Julia Cloot (Einführung)
In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Markt Sparneck

Donnerstag, 12. September, 19.30 Uhr
Bayreuth, Kammermusiksaal der Pianomanufaktur Steingraeber & Söhne
Das Klavier als Resonanzboden
Werke für Klavier solo von Carl Philipp Emanuel Bach, Robert Schumann und Stephen Heller mit Lesungen aus Jean Pauls Texten, Axel Gremmelspacher (Klavier), Prof. Stefanie Köhler (Lesung), Dr. Julia Cloot (Einführung)
In Zusammenarbeit mit der Stadt Bayreuth
Pressemitteilung Jean Paul 2013 e.V. vom 05.09.2013
Nordbayerischer Kurier vom 11.09.2013

Sonntag, 22. September, 11 Uhr
Eckersdorf, Donndorf, Weißer Saal im Schloss Fantaisie, Bamberger Straße 3
Matineekonzert der Bayreuther Hof Musique im Rahmen der 8. Residenztage Bayreuth, Leitung: Irene Hegen
In Zusammenarbeit mit der Stadt Bayreuth

Samstag, 19. Oktober, 19 Uhr
Rehau, Festsaal Altes Rathaus, Maxplatz 5-9
Das Klavier als Resonanzboden
Werke für Klavier solo von Carl Philipp Emanuel Bach, Robert Schumann und Stephen Heller; mit Lesungen aus Jean Pauls Texten
Pressemitteilung Jean Paul 2013 e.V. vom 14.10.2013

Donnerstag, 24. Oktober, 19.30 Uhr
Bayreuth, Kammermusiksaal der Pianomanufaktur Steingraeber & Söhne
Reminiszenzen: Jean Paul im 19. und 20. Jahrhundert
Kammerkonzert mit Werken von Robert Schumann, Oskar Sala, Markus Schmitt und Franz Möckl; mit Lehrenden und Studierenden der HfMDK Frankfurt
In Zusammenarbeit mit der Stadt Bayreuth
Programm des Konzertabends
Nordbayerischer Kurier vom 23.10.2013

 

 

 


 

 

 

 

 




Freitag, 8. November, 19 Uhr
Kulmbach, Musiksaal der Städtischen Musikschule, Wilhelm-Meißdoerffer-Straße 1
Reminiszenzen: Jean Paul im Lied
Werke für Gesang, Klavier und Flöte von Joseph Haydn, Robert Schumann, Henri Sauguet u.a. Lehrende und Studierende der HfMDK Frankfurt, Dr. Julia Cloot (Einführung)
In Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung der Stadt Kulmbach
Programm des Konzertabends

infranken.de 09.11.2013
BlickPunkt 08.11.2013

 

Förderer, Partner und Sponsoren

 

 

 

back_start.jpg


Jean Paul 2013 e.V.
Wahnfriedstraße 1
95444 Bayreuth

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!